Bestecke und Besteckteile

Seite 3 von 5
124 Artikel gefunden, zeige Artikel 51 - 75

Es gab Zeiten, da musste jeder einfache Bürger sein Besteck dabei haben. Ein Messer fand sich in jeder Tasche, und im Gepäck steckte ein Löffel, geschnitzt aus Holz oder gegossen aus Metall. Eine Gabel war dabei eine Rarität. In reichen Haushalten konnte es dagegen mehr als genug Besteck geben, die Anzahl der um den Teller angeordneten Einzelteile wuchs mit der Entwicklung der Esskultur beträchtlich. Für jeden Gang ein bestimmtes Besteck, für jede Speise eine bestimmte Form. Lang wurde die Reihenfolge geübt, im Zweifelsfall von Außen nach Innen und dabei auch die oben aufgereihten Teile nicht vergessen! Wie einfach haben es dabei die Asiaten, die mit einem Paar von Stäbchen auskommen! Die Unterschiede zwischen den einzelnen Stücken sind heutzutage kaum bekannt. Man kann zwar zwischen Gabel, Messer, Eß- und Teelöffel unterscheiden und auch das Fischbesteck lässt sich leicht erkennen. Doch es gibt Bestecke und Besteckteile, deren Verwendung den meisten nicht mehr bekannt ist. Dazu gehört z.B. ein Sardinenheber, ein Olivenlöffel oder auch ein Keulenhalter. Das schmackhafte Beinchen kann genossen werden, ohne dass man sich dabei die Finger schmutzig macht. Zahlreiche Bestecke sind uns aus früheren Zeiten überliefert, sie schlummerten in den Schubladen unserer Großmütter, verwahrt in Besteckkästen oder herrlich bestickten Bestecktaschen. Durch zahlreiche Hände gegangen, durch zahlreiche Hände poliert. Die Grundformen sind stets dieselben geblieben, die Formen der Griffe dagegen spiegeln die Vorlieben und vorherrschenden Stile der jeweiligen Epoche wieder. Schwere Formen des Historismus wurden von leichteren, lebendigen Motiven des Jugendstils abgelöst. Darauf folgten das geometrische Art Deco und schließlich der aufs Äußerste reduzierte Bauhausstil. Namhafte Designer und Künstler lieferten dabei Entwürfe für viele berühmte und begehrte Serien. Dieser Reichtum findet sich in vielen Kunsthandwerkmuseen wieder, in Privatsammlungen und auf den Tischen von Genießern. Besteck wird gesammelt, verwendet, zu Schmuck verarbeitet, vererbt, verschenkt und auch eingeschmolzen. Die Silberbestecke, für die der Mensch keine Verwendung mehr hat, werden oft zerschmolzen und zu neuen Formen verarbeitet. Helfen Sie uns, diese Schätze vor der Vernichtung zu retten!